Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Spitäler am Anschlag

Kurt Gstöhl, Festspielstrasse 22, Eschen | 10. Dezember 2021

Den Aussagen von Norman Wille im Leserbrief vom 9. Dezember 2021 im «Volksblatt» kann ich voll und ganz zustimmen. Dass unser Gesundheitswesen im Wesentlichen von der Schweiz abhängt, dürfte allgemein bekannt sein. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass in der Schweiz seit 1982 die Anzahl der Betten von 76 000 auf 38 000 reduziert wurde. Die Anzahl Spitäler wurde seit 1982 von 462 auf 230 reduziert. Das entspricht einer Reduktion von 50 Prozent bei den Betten und einer Reduktion von 39 Prozent bei den Spitälern. (Quelle BFS, Bundesamt für Statistik, 2.12.2021). In Zeiten wie den jetzigen macht sich das natürlich dementsprechend bemerkbar. Daran sind aber weder die Ärzte noch das Pflegepersonal, denen unser grösster Respekt und Hochachtung gebührt, schuld. Auch bei uns im FL war noch vor Kurzem ein Spital-Neubau von vielen als «nicht nötig» erachtet worden, da wir ja genug regionale Spitäler und Kliniken hätten.

Kurt Gstöhl, Festspielstrasse 22, Eschen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung