Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Vom schwedischen Modell – Vergleich

Norman Wille, Auring 9, Vaduz | 11. November 2021

Nach beinahe zwei Jahren Pandemie muss man feststellen: Der «schwedische Weg» in der Pandemie hat, bezogen auf die Einwohnerzahl, nicht weniger Todesopfer gefordert als in Deutschland. Die Zahlen sind tatsächlich beinahe identisch. Man muss dabei aber sehen, dass Schweden keine Lockdowns gefahren und die Gastronomie offengehalten hat. Das kann man drehen, wie man will: Bei gleich hohen, beklagenswerten Opferzahlen viel, viel geringere Kollateralschäden in der Wirtschaft. Der ausgefallene Unterricht der Kinder und Jugendlichen ist deutlich geringer, auch die Maskenpflicht in den Schulen ist und war deutlich weniger streng als zum Beispiel in Deutschland. Unter dem Strich wäre mir das «schwedische Modell» deutlich lieber gewesen, auch wenn der schwedische Weg kein Zuckerlecken war. Denn die billionenschwere Rechnung für die unverhältnismässigen «Coronamassnahmen» zahlen die Jungen.

Norman Wille, Auring 9, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung