Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Mobilität und CO2

Verkehrs-Club Liechtenstein (VCL) | 11. August 2021

In Anbetracht des Berichts des Weltklimarats und der Ablehnung des CO2-Gesetzes in der Schweiz stellt sich für unser Land die Frage, was wir selbst im Rahmen des Zollvertrags kurzfristig unternehmen können, um den Treibhausgas-Ausstoss unserer Mobilität zu reduzieren. Dazu scheinen dem VCL folgende Lenkungsabgaben geeignet.
1. Motorfahrzeugsteuer mit dem ­Autogewicht exponentiell ansteigen lassen, statt wie bisher ungefähr linear. Also z. B. für 2000 Kilogramm Gesamtgewicht auf 1500 Franken, für 2500 Kilogramm auf 2500 Franken. Schwere Verbrenner-Autos stossen mehr CO2 aus und erzeugen zudem mehr schädlichen Reifen-­Abroll-Lärm als leichte Autos.
2. Plug-in-Hybride gleich hoch ­besteuern wie Autos mit Verbrennungsmotor. Die tatsächlichen CO2-Emissionen von Plug-in-Hybriden liegen oft ein Vielfaches über den deklarierten Werten, die in der ­Statistik verwendet werden. Denn die Batterie wird häufig nicht auf­geladen.
3. Bei reinen E-Autos das Gewicht berücksichtigen, indem Autos über 1000 Kilogramm einer exponentiellen Steuer unterliegen. Also zum Beispiel für 2000 Kilogramm Gesamtgewicht eine Steuer von 300 Franken, für 2500 Kilogramm von 500 Franken. Damit ein E-Auto von der Motorfahrzeugsteuer für Verbrennungsmotoren befreit wird, muss das Aufladen mit Strom aus erneuerbarer Produktion nachgewiesen werden.
4. Ein Mobility-Roadpricing-System oder eine emissions- und kilometerabhängige Lenkungsabgabe sind langfristige Möglichkeiten. Kurzfristig können wir den Treibhausgas-Ausstoss von Arbeitswegen durch verpflichtendes Betriebliches Mobilitätsmanagement für Arbeitgeber mit 50 und mehr Mitarbeitenden deutlich senken und gleichzeitig die Autostaus zu den Hauptverkehrs­zeiten reduzieren. Das erleichtert gewerbliche Fahrten.
5. Umsteigen vom Auto auf alternative Verkehrsmittel reduziert den Treibhausgas-Ausstoss am wirksamsten und schnellsten. Kurze und mittlere Wege zu Fuss gehen oder per Rad fahren reduziert auch die Autostaus auf der Strasse. Zudem macht aktive Mobilität fit und gesund. Jede und jeder wählt das Verkehrsmittel eigenverantwortlich.

Verkehrs-Club Liechtenstein (VCL)

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung