Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Sicherheit statt Freiheit?

Georg Kieber, Binzastrasse 8, Mauren | 27. Februar 2021

Die Auswertung der Personendaten der Europäer ergibt, dass die Protestanten die grösseren Füsse haben als die Katholiken. Die Erklärung ist einfach: Die Nordländer sind grossgewachsen und Protestanten, die Südländer katholisch, klein mit kleineren Füssen. Die oberflächliche Interpretation des Zusammenhangs von Beobachtungen (Korrelation) und der Ursache (Kausalität) ist oft heimtückisch. Die Kurve zur Statistik der Coronatoten in England und Schweden zeigt einen fast gleichen Verlauf mit dem etwas besseren Ergebnis für Schweden. Würde man der obigen Logik folgen, hätte der Lockdown in England die Coronatoten in Schweden auf ein Minimum gedrückt. So aber ist für die sich gleichenden Kurven ein anderer Denkansatz nötig. Oder: Es wird das Jammern des Wirts nicht verstanden, denn der Gesundheitspolitiker sieht keine Veränderung auf seinem Gehaltskonto. Im Falle von finanziellen Einbussen bei ihm oder psychischer Probleme seiner Frau, hätte er wohl über differenzierte Lösungen, die Verhältnismässigkeit und Sinnhaftigkeit pauschaler Verbote nachgedacht.
Es fällt schwer, bei Laune zu bleiben, denn nicht das Virus, sondern die Vorschriften vermehren sich exponenziell. Die Politik nutzt die gemachte Krise. Denn in ihr, so Karin Frick, suchen die Menschen Sicherheit statt Freiheit und akzeptieren alles bis hin zu Überwachungen; sind diese installiert, werden sie nicht mehr rückgängig gemacht. Gleichgeschaltete Medien ignorieren jene Wissenschaftler, die vor der eingetretenen Dynamik des Ausnahmezustandes warnen und die kritisieren, dass sich die politische Monokultur von schlecht unterfütterten Computersimulationen leiten lässt.
Prof. Markus Gabriel, Uni Bonn: «Das Regierungshandeln im Machtrausch trifft auf ein ohnmächtiges, bereitwilliges Publikum», und, «wir laufen schon alle in Masken herum, aber in Wahrheit erleben wir die grosse Demaskierung.» Behauptungen, Abläufe, Gleichschaltungen werden in der Krise sichtbar.
Woher all dies kommt, verrät unsere amerikanische Coronasprache: Shutdown, Lockdown, Social Distancing, Homeoffice.
Nicht alle fügen sich den Technokraten, die unser Leben strukturieren, und die Politiker werden irgendwann daran erinnert, dass sie immer wieder an der Prognostizierbarkeit menschlichen Verhaltens scheiterten.

Georg Kieber, Binzastrasse 8, Mauren

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung