Volksblatt Werbung
Leserbrief

Vetorecht ist nicht verhandelbar

Ruth Schöb, Auring 57, Vaduz | 24. Februar 2021

Was ich an unserem Fürst unter anderem schätze, ist seine klare Meinungsäusserung begründet auf ethisch kulturellem Hintergrund. Seine freien Gedanken mitzuteilen, ist die Quintessenz einer jeden Demokratie, ob sie vom Schloss stammt oder aus dem Volk kommt. Ob sie gefällt oder missfällt.
Und das Thema Vetorecht ist nicht verhandelbar, Abstimmungen besitzen ihre Gültigkeit. Unser Land ist nie schlecht gefahren mit seiner Monarchie, ganz im Gegenteil. Vielleicht noch zum Schluss, nicht alles heute technisch Machbare ist einfach gut, dazu leben wir in einer viel zu komplexen Welt mit möglichen gravierenden Spätfolgen.

Ruth Schöb, Auring 57, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung