Leserbrief

Sommer, 1970

Norman Wille, Auring 9, Vaduz | 16. Januar 2021

Schaan, Juli, 1970. Ein heisser Hochsommertag. Vor einer Woche haben die grossen Sommerferien begonnen. Und gestern haben unsere Eltern das Geheimnis um unsere diesjährigen Familienferien gelüfet. Es geht dieses Jahr, für alle das allererste Mal, ans Meer! Das grosse Meer, das kennen wir Kinder bestenfalls aus ein paar zerfledderten Mondo-Büchern. Niemand, den wir kennen, hat jemals mit eigenen Augen das Mittelmeer gesehen. Wir schon – für uns gehts in einer Woche los. Vor zwei Jahren hat mein Vater einen gebrauchten Wohnwagen mit dem klingenden Namen «Sprite Major» gekauft. Nach zwei kleinen Urlauben, nicht weit weg, soll es nun nach Kroatien gehen, nach Pula, in Istrien. Das heisst, 1000 Kilometer in der Familienkutsche, fünf Kinder, zwei Erwachsene, jede Menge Gepäck. Und ein 1000 Kilo schwerer Wohnwagen. Gut, irgendwie ging alles ins Auto. Nach heutigen Massstäben müsste man monieren, wir sind überladen, keine Kindersitze, das angehängte Gewicht ist zu gross, keine Sicherheitsgurte, auch vorne nicht. Ein zehn Jahre alter Mercedes, kein Handy, eine alte Strassenkarte. Ein San-Bernardino-Pass, damals noch ohne Tunnel. Alles über die enge Passstrasse. Und eine fremde Sprache in einem sozialistischen Land, die keiner von uns weder sprach noch verstand. Das Kabarett an der yugoslawischen Grenze, die unsere liechtensteinischen Pässe nicht kennen werden. Und eine unbändige Lebensfreude. Risiken gibt es, zu Hauf. Aber wir wollen ans Meer. Und wir werden fahren. Und wir sind gefahren. Volle zwei Wochen. Es waren die schönsten Ferien meines Lebens … Warum erzähle ich das alles? Manche werden jetzt sagen, das war eine andere Zeit. Ja, das war es. Aber Mut. Zuversicht. Und eine gesunde Risikoeinschätzung. Das ist genau das, was uns heute fehlt. Schaut euch doch um, wie die ängstlichen, die zögerlichen, die verzagten … unsere Welt bestimmen. Mehr Mut. Und mehr Vertrauen ins Leben. Und viel, viel weniger Angst und Zaudern.


Norman Wille,
Auring 9, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter