Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Bahntrasse

Sigmund Elkuch, St. Florinsgasse 18, Vaduz | 28. Oktober 2020

Nachdem unsere Regierung und die sogenannten Volksvertreter mit ­Ihren Trump’schen Behauptungen die Meinung des Volkes erfahren durften, stelle ich folgende Verkehrslösung zur Debatte. Es ist klar, das Land Liechtenstein kann nicht plötzlich den Güterverkehr Ost-West abwürgen. Die Bahnkonzession muss um weitere circa 6 Jahre verlängert werden, um der ÖBB Zeit zu geben, die Bahn von Feldkirch nach Buchs zwischen Montlingen und Bangs auf das schweizerische Geleise zu bringen, um dann ostwärts in Buchs einzufahren und damit Zeit sparen.
In der Folge kann die Autostrasse von der künftigen Spinne in Feldkirch auf die Bahntrasse verlegt werden. Damit werden die Gemeinden Schaanwald und Nendeln zu 90 Prozent vom Verkehr entlastet. Mit dem Ortsbus wird der Verkehr noch einmal reduziert und damit für den Langsamverkehr prädestiniert. Dann können die Kinder wieder auf der Strasse Völkerball spielen, wie zu meiner Zeit. Das ist für Generationen hinaus im wahrsten Sinne enkeltauglich. In Schaan führt die Strasse unterhalb der Hilcona zur Zollstrasse. Damit ist es auch in Schaan wieder lebenswert zu wohnen. Die nicht abschätzbaren Kosten für die Über- und Unterführungen werden ebenfalls eingespart. Die jetzige Bahnlinie ist dann wirklich zu einem Rückgrat für den Verkehr geworden. Zumindest für das Unterland und Schaan.

Sigmund Elkuch,
St. Florinsgasse 18, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter