Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Kindergarten- geburtstage – Der neuste Schrei aus Triesen

Familie Aemisegger-Kindle, Haldenstrasse 9, Triesen Familie Zimmermann, Haldenstrasse 18... | 19. September 2020

Wegen Corona sei es nicht erlaubt, einen «Geburtstagsznüni» selbst zu backen. Erlaubt sind jedoch abgepackte «Znüni» aus einer Bäckerei, da der Bäcker Brötchen oder Gebäck mit Handschuhen backt und einzeln verpacken kann.
Vorgaben gemäss Schulamt: Kinder dürfen ihr Essen oder ihre Getränke nicht teilen. Mitgebrachte, selbstgemachte Muffins oder selbstgebackener Kuchen in Stücke geschnitten etc. gehört nicht in die Kategorie «teilen».
Nicht verständlich, dass die Kindergartenkinder gar noch in den «Kindi» dürfen. Sie greifen die gleichen Spielsachen etc. an. Sie teilen Sachen und und …. Wohin bitte führt das noch?
Lasst die Kinder Kinder sein und macht sie nicht krank.
Der Leserbrief von Norman Wille, Vaduz, bringt es auf den Punkt: Wir drehen uns im Kreis. Setzt dem Spuk ein Ende und kehrt zur Normalität zurück. Mit kopflosem, angstgeprägtem «Weiter so» schaffen wir es aber nie.
Ein bisschen Menschenverstand wäre angebracht.

Familie Aemisegger-Kindle, Haldenstrasse 9, Triesen Familie Zimmermann, Haldenstrasse 18, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung