Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

ÖBB-Infrastruktur und die SBB erhalten Planungssicherheit

Hans Frommelt, Gapont, Triesen | 2. September 2020

Das S-Bahn-Projekt «FL–A–CH» vom VCL und der Regierung ist an der Urne gescheitert. Das Projekt wurde von einem Paul Stopper über den VCL lanciert. Seine Projekte sind wohl wenig realistisch. Es gibt eine längere Liste seiner Bahnvisionen, die an der Urne, an Regierungen oder an der SBB gescheitert sind.
Schaan möchte keine Kleinstadt mit Barrieren, Bahnunter- oder Bahnüberführungen werden mit ständigem Lärm von Güterzügen. Dasselbe zeigt sich nun auch im benachbarten Buchs-Räfis, wo die SBB mitten durch Wohnzohnen fährt, mit mehreren Barrieren.
Auch dort wird der Wunsch vermehrt deklariert, dass eine neue Eisenbahntrasse gesucht wird.
Die Südeinfahrt von Liechtenstein kommend beim Bahnhof Buchs für den Railjet und die Güterzüge steht total quer in der Landschaft. Der Railjet steht im Bahnhof Buchs zu lange wegen der Fahrtrichtungsänderung.
Bei den Güterzügen verursacht ein Lokomotivwechsel unnötigen Rangieraufwand. Vergleichbares gilt für den Bahnhof Nendeln. Gemäss den zugänglichen Publikationen der SBB und der ÖBB-Infrastruktur ist eine Nordeinfahrt beim Buchser Bahnhof schon lange angedacht. Solches ist auch in Studien und Publikationen enthalten, die im Auftrag der Kantonsregierung Graubünden erstellt wurden.
Nun, da das Stimmvolk eindeutig deklariert hat, dass man nicht mehr wünscht, dass eine Eisenbahnlinie mit international verkehrenden Personen- und Güterzügen durch Schaan führen soll, erhalten die ÖBB-Infrastruktur und die SBB eine eindeutige Planungssicherheit. Man kann behaupten, dass die ÖBB-Infrastrukur und die SBB nun gezielt an einer direkten, durchgehenden Doppelspur von Feldkirch nach Buchs zu planen beginnen wird. Eine Nordeinfahrt beim Bahnhof Buchs ist dann selbsterklärend.
Für Liechtenstein stellt sich nun die Frage, ob man einen Bahnhof in Bendern, Ruggell oder gar keinen anpeilen soll. Jetzt sind nicht mehr die Träumereien der Regierung, ihrer Amtstellen und dem VCL gefragt, sondern das Miteinander aller Einwohner Liechtensteins. Die Lesermeinungsspalten unserer Landeszeitungen, 1FLTV und Radio L sind bestens geeignet, solche Diskussionen bezüglich Bahntrasseführung von Feldkirch nach Buchs zu führen – und auch für Diskussionen über andere Verkehrsthemen.

Hans Frommelt,
Gapont, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung