Leserbrief

Diskussion sachbezogen weiterführen

Roland Lapp, Duxweg 3, Schaan | 22. August 2020

Manche meinen, ich hätte Wunschaussagen für Karlheinz Ospelt in seinem Interview mit mir formuliert. Dem ist nicht so! Ich lasse mich nicht manipulieren. Ich habe ihn um ein Interview gebeten, nachdem ich die Vorlage der Regierung an den Landtag und den Vorschlag für eine neue Konzession für die ÖBB eingehend studiert und mit anderen Studien ergänzt und verglichen habe. Aus den gewonnenen Erkenntnissen habe ich einen Faktencheck erarbeitet, um auf Falschaussagen, Fehler in den Verhandlungen mit den ÖBB und irreführende Behauptungen in der Öffentlichkeit effizient und neutral zu antworten. Gerne stelle ich allen Interessierten diese Dokumentation zur Verfügung. Wahrheit lässt sich schlecht manipulieren! Auch mit grossem medialem Einsatz bleiben aber Fakten Fakten! Ich möchte zur Wahrheitsfindung beitragen, die Plattform von KHO mit dem Interview auf 1FLTV und inzwischen über 8000 Klicks haben wohl dazu beigetragen, ohne Manipulation, wie so einige meinen, mangels eigener Argumente, der Öffentlichkeit suggerieren zu müssen. Es wäre schön, die Diskussion sachbezogen und nicht emotional weiterzuführen.

Roland Lapp, Duxweg 3, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung