Leserbrief

Das Sommermärchen der Regierung ist ein böses Märchen

Xaver Jehle, Im alten Riet 32, Schaan | 29. Juli 2020

Die erste Lokomotive wurde in England von Herrn George Stehpson im Jahre 1814 gebaut!
Das Märchen des Kaisers neue Kleider wurde von Andersen im Jahr 1837 geschrieben!
Vor circa zehn Jahren wurden die S-Bahn tauglichen Schienen gegen die Schwerlast-Eisenbahn-Schienen mit der Bauhöhe von 111,5 Millimeter ausgetauscht!
Die geplanten zwei Spuren der Eisenbahnschienen bis Nendeln sind nur für die 1000 Meter langen Güterzüge!
Der derzeitige Zug- und Roll-Lärm der Eisenbahn ist für alle Anwohner insbesonders in Schaan schon länger am unerträglichen Limit!
Toll, dass Bürger von Planken, Ruggell und Balzers die S-Bahn als gut empfinden!
Güter auf der Schiene – das wäre ja an sich toll, aber wenn das ganze zum Teil unsinnige Herummgekarre von Gütern beim Fenster vorbei donnert und auch durch das ganze Dorf Schaan mitunter auch Gefahrengüter rollen, ist das eben gar nicht gut!
Ein beidseitiger Schallschluck-Aufbau (Wand oder Mauer) würde das ganze Dorfbild von Schaan verschandeln! So einer Berliner Mauer durchs Dorf kann wohl kein Bürger zustimmen!
Eine Mehrbelastung durch circa 50 S-Bahn-Züge mehr und so auch die mit Sicherheit zu erwartenden langen Güterzüge kann dem Bürger und Anwohner nicht zugemutet werden!
Das Sommermärchen der Regierung ist ein böses Märchen.


Xaver Jehle, Im alten Riet 32, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung