Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Die S-Bahn als Chance

Christian Näff, Oberbühl 41, Gamprin | 30. April 2020

Im Leserbrief der DU vom Samstag wurde die S-Bahn als Teil einer Mogelpackung bezeichnet und es wurde bezweifelt, dass es Sinn macht, mit der S-Bahn einen «neuen» Verkehrsträger im FL aufzubauen. Die Eisenbahn wurde in Liechtenstein jedoch vor ziemlich genau 150 Jahren gebaut und in den letzten Jahrzehnten sträflich vernachlässigt. Sie ist also mit Sicherheit kein neuer Verkehrsträger und die Aussage der DU zeigt vor allem eine ziemlich eingeschränkte Wahrnehmung der Verkehrssituation in Liechtenstein. Zu einer gesamtheitlichen Betrachtung des Verkehrs, wie sie die DU wünscht, gehört natürlich auch die Bahn. Unsere Nachbarn im Ausland zeigen uns gerade, dass eine attraktive S-Bahn funktioniert und rege genutzt wird.
Als Liechtensteiner kann ich mich derzeit nur dafür schämen, dass die Infrastruktur und Fahrplandichte im FL etwa auf dem Niveau eines Drittweltlandes liegen. Ich empfehle diesbezüglich mal den Bahnhof in Nendeln zu besichtigen, der sowohl jeglichen Komfort als auch die Einhaltung der notwendigsten Standards bezüglich Sicherheit, Behindertengerechtigkeit oder Zugang für Senioren/Kinderwagen vermissen lässt. Ich empfinde es als falsch, dass die DU nun versucht, einzelne Verkehrsträger gegeneinander auszuspielen. Ein gutes Mobilitätskonzept braucht eben genau den Verkehrsmix mit allen Verkehrsträgern. Die S-Bahn stellt für Liechtenstein in dieser Hinsicht eine bislang verkannte Chance dar, von der auch der Strassenverkehr durch eine Entlastung profitieren kann. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn es eines Tages möglich wäre, mit dem Zug von Nendeln ohne Unmsteigen nach Bregenz, Sargans, aber auch nach Zürich oder Wien zu fahren. Das wäre eine Erleichterung für alle Pendler, Studenten, Schüler und Touristen und letztlich eine Aufwertung für Liechtenstein, die aus meiner Sicht weit über den vereinbarten Kostenanteil von 66,5 Millionen Franken hinausgeht. Weiterhin auf den Ausbau der S-Bahn zu verzichten, wäre ganz einfach eine riesige verpasste Chance für Liechtenstein.


Christian Näff,
Oberbühl 41, Gamprin

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung