Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Plumpe, selbstsüchtige Effekthascherei

Die Unabhängigen für Liechtenstein (DU) | 18. April 2020

Die Neue Fraktion (DpL) versucht mit allen Mitteln, die Empfehlungen und Massnahmen der Regierung im Zusammenhang mit der Coronakrise zu untergraben. Fangen wir von vorne an. Die Abgeordneten der Neuen Fraktion, Thomas Rehak und Herbert Elkuch, haben im letzten Sonderlandtag gegen das Massnahmenpaket 2.0 gestimmt. Der Abgeordnete Erich Hasler ist zum Sonderlandtag erst gar nicht erschienen. Das zeigt doch sehr schön, wie sehr sich die Neue Fraktion um das heimische Gewerbe und auch alle anderen von der Coronapandemie Betroffenen kümmert. Nämlich gar nicht. In der letzten Sonderlandtagssitzung wurde deutlich, dass es der Neuen Fraktion letztlich nur um sie selbst geht.
Jetzt kommt es aber noch besser. Aus China haben die genannten Abgeordneten 10 000 Masken, die im Normalfall 15 Rappen kosten, importiert und verkaufen sie nun im Paket für 30 Franken pro 50 Stück. Mit anderen Worten: sie machen mit den Masken auch noch Profit. Wenn sie ehrlich etwas Gutes tun wollten, warum schenken sie diese Masken nicht dem Landesspital, den Alterspflegeheimen oder einfach Personen, die tagtäglich dem Coronarisiko ausgesetzt sind? Die Neue Fraktion agiert aus purer Profilierungssucht eigennützig. Diese plumpe, selbstsüchtige Effekthascherei hintertreibt die von der Regierung mit der Schweiz abgestimmten Massnahmen und schadet letztlich der Volkswohlfahrt (wie es in der Verfassung heisst). Von so einer Krisenzeit, die wir alle durchzumachen haben, profitieren oder auch nur politisches Kapital schlagen zu wollen, ist gelinde gesagt einfach daneben.

Die Unabhängigen für Liechtenstein (DU)

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung