Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

«(...) Höchst- richterlich bestätigt!» – Die Fakten

Hilmar Hoch, Am Bach 16, Triesen | 9. April 2020

Zum monströsen Leserbrief von Niggi Eidenbenz (in der Mittwochsausgabe, Anmerkung der Redaktion) hier ein Zitat aus dem von ihm erwähnten Urteil des Oberlandesgerichts Stuttgart vom 16. 2. 2016 (dortige Randziffer 114; Link: https://openjur.de/u/892340.html): «Die Beweiswürdigung des Landgerichts dahingehend, dass aufgrund des eingeholten Sachverständigengutachtens bewiesen sei, dass die vom Kläger vorgelegten Publikationen in ihrer Gesamtheit den Nachweis für die Existenz und die Erregereigenschaft des Masernvirus belegten und auch die Bestimmung des Durchmessers in der vom Beklagten verlangten Form gelungen sei, ist im Ergebnis nicht zu beanstanden.»
Zum Hintergrund: Ein Impfgegner hatte einen Betrag von 100 000 Euro ausgesetzt auf den Nachweis, dass es das Masernvirus gebe. Diesen Beweis hatte der Kläger unter Vorlage von sechs einschlägigen Publikationen angetreten und den ausgesetzten Betrag gerichtlich eingefordert. Das Oberlandesgericht Stuttgart wies die Klage entgegen der Vorinstanz ab, da der beklagte Impfgegner ausdrücklich eine einzige Arbeit verlangt habe, welche diesen Beweis erbringen konnte. Ansonsten aber – siehe Zitat oben. Diese Entscheidung wurde dann vom Bundesgerichtshof bestätigt.
Das im Leserbrief ebenfalls erwähnte Magazin «WissenschafftPlus» wird übrigens von diesem Impfgegner herausgegeben.

Hilmar Hoch, Am Bach 16, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter