Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Beten Sie und bleiben Sie zu Hause

Harald Bühler Im Steinort 16, Triesenberg | 23. März 2020

Klar, dass wir mit Veränderungen leben. Jeden Tag. Jede Stunde, sogar jede Minute. Die Coronaepidemie dauert in jedem Land zwei bis drei Monate, aber nicht länger. Leben und Sterben ist unser Gemeingut, wer hat nicht liebe Leute, die er oder sie vermissen, weil sie nicht mehr unter uns sind, aber spirituell immer noch da sind. Konkret: Die Rolle der Kirche in der aktuellen Krise ist einfallslos. Sie sagen nicht einmal, dass es eine Chance ist, die Kinder, die jetzt zu Hause sind, mit dem Glauben bekannt zu machen. Nein, Computerspiele sind bequemer. Der Punkt ist aber ein anderer. Trotz weniger Kirchenbesucher bekommt die katholische Kirche gemäss Verfassung immer gleich viel Geld, das ist nicht logisch im Jahre 2020. Jeder und jede ist gläubig, nicht nur in der Krise. Deshalb ist es wahrscheinlich ehrlicher, wenn wir ein System wie die Schweizer einführen. Beten hilft immer!

Harald Bühler
Im Steinort 16, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung