Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Warum immer nur Alt!?

Tommaso Noatro Höfle, Balzers | 23. März 2020

Die Medien berichten ständig darüber und der Druck auf den Zeitungen ist noch nicht trocken, bevor schon die nächsten Meldungen folgen. Auch ganz aktuell die alten Leute! Ganz klar, wir wollen deren Gesundheit wie auch die Kapazitäten schonen! Ich würde auch das letzte Hemd dafür geben, um sie zu schützen! Doch wir sehen sie immer noch auf den Strassen, in den Läden und spazieren. Jeder schimpft darüber. Jeder flucht. Aber: Habt ihr euch schon mal richtig Gedanken darüber gemacht, wie es für sie selber ist?! Die anderen Leute gehen zur Arbeit, sie gehen einkaufen, spazieren, ja manchmal scheint es einem so, als ob wir hier verschont wären und dieser Virus eine Geschichte ist. Jetzt stellt euch einmal vor, jetzt kommen diese alten Leute und denken: «Ich will hinaus in die Natur, ich will mein restliches Leben noch geniessen und so viele wundervolle Dinge noch sehen, ich will meine wenigen Freunde treffen, die ich noch habe, wie andere es auch tun.» Sie denken sich, wenn andere Leute noch unterwegs sind, die Gesellschaft sich trotz dieser Zeit noch trifft und Dinge unternimmt, ist es evtl. nicht so schlimm. Leute, wir sprechen hier von Menschen, die zum Teil den Zweiten Weltkrieg noch erlebt haben, die Tschernobyl erlebt haben und vieles andere auch und in diesen Zeiten ging es anders zu und her auf den Strassen. Man hatte Angst und blieb zu Hause! Und jetzt denkt ihr ernsthaft, dass unsere lieben, dennoch ein wenig sture, Senioren zu Hause bleiben?! Jetzt, wo doch noch so viele Kinder und Junge hinausgehen, von denen ich mich frage, was sich ihre Eltern (die auch wieder über Senioren lästern) dabei denken. Denkt ihr evtl. auch einmal daran, dass diese Leute vielleicht niemanden haben? Sie auch Angst haben, wie auch andere?! Sie verunsichert sind und nicht genau wissen, was sie tun sollen? Oder einfach auch ihr Leben, wie die anderen, geniessen möchten? Um Himmels willen, hört einfach auf, mit dem Finger auf andere zu zeigen, wenn ihr nicht das kleinste Haar besser seid! Nehmt euch an der Nase und zieht eure Kinder nach Hause! Ihr wollt, dass die Oma und der Opa euren Kinder noch lange zur Seite stehen? Dann lasst eure Kinder zu Hause, wie auch ihr selbst zu Hause bleiben sollt! Ich weiss, wir wollen alle nur schützen, aber die stärkste Kette bricht am schwächsten Glied und diese Kette ist das Verantwortungsbewusstsein! Es nützt nichts, wenn nur die Alten zu Hause bleiben, aber der Rest der Nation herumtollt. So macht ihr sie genauso krank! Ob mit Krankheit oder Gefühlen.

Tommaso Noatro
Höfle, Balzers

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung