Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

... nach Besuch der Plankner Kapelle

Friedrich von Bültzingslöwen, Dorfstrasse 33, Planken | 11. März 2020

Am 1. März, einem milden Sonntag, bemerkte ich die unangenehm heis-se Sitzheitzung in der Kapelle. So stand ich kurz vor der Messe auf und fragte laut – zu den Besuchern gewandt – ob jemand etwas dagegen habe, wenn die Heitzung zurückgedreht werde. Niemand reagierte und die Messnerin stellte die Heizung zurück.
An die oder den Unbekannten, der mir am 9. 3. in Planken folgenden anonymen Brief per Post geschickt hat: «ist Ihnen zu heiss in der Kirche, legen Sie die Winterjacke ab oder bleiben zu Hause.»
Einen anonymen Brief zu schreiben, zeugt von Feigheit und mangelndem Respekt und verträgt sich schlecht mit dem Bild eines oder einen frommen Kirchgängerin.


Friedrich von Bültzingslöwen, Dorfstrasse 33, Planken

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung