Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Gleichberechtigung statt Gleichmacherei

Kevin Alexander Beck, Churer Strasse 107, Nendeln | 11. März 2020

Die Verfassungsinitiative «HalbeHalbe» wird nur eines in unserer Gesellschaft bewirken: Eine Abwertung der Frau. Die Gleichstellung zwischen Mann und Frau ist im Fürstentum Liechtenstein verfassungsrechtlich bereits in Art. 31 Abs. 2 festgehalten: Mann und Frau sind gleichberechtigt. Als Bruder dreier Schwestern weiss ich, dass Frauen alles erreichen können (insbesondere in unserem Land). Anstatt dass die «HalbeHalbe»-Initiatoren das Selbstbewusstsein der Frauen stärken würden, werten sie es mit dieser Verfassungsinitiative ab. Ausserdem sollte es in politischen Gremien nicht um Mann oder Frau gehen (wer so denkt, ist bei der Gleichberechtigung noch nicht angekommen), sondern um die Sache.
Sowieso hat die in diesen Zeiten betriebene Gleichmacherei von Mann und Frau nichts mehr mit der Wirklichkeit und der Gleichberechtigung beider Geschlechter zu tun. Es wird zwanghaft versucht, gleichzumachen, was einfach nicht gleich ist. Gott sei Dank nicht gleich ist! Wie unzählige Versuche unter anderem an Universitäten und in der Wirtschaft aufzeigen, gibt es nun einmal grundlegende Verhaltensunterschiede zwischen den beiden Geschlechtern, die trotz der biologischen Evolution bis heute nicht verwischt sind und es wahrscheinlich auch nie werden.
Ich begrüsse es, dass Mädchen und Frauen gefördert werden sollen. Dennoch ist diese Verfassungsinitiative der vollkommen falsche Ansatz. Wenn «HalbeHalbe» das weibliche Geschlecht ernsthaft und sinnvoll stärken möchte, dann wäre eine Förderung im Kindes- und Jugendalter beziehungsweise an den Schulen unseres Landes der wesentlich bessere und nachhaltigere Weg.
In der Hoffnung, dass das liechtensteinische Stimmvolk den Frauen mehr Mut und Vertrauen als «HalbeHalbe» aussprechen wird.

Kevin Alexander Beck, Churer Strasse 107, Nendeln

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung