Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Walser-Heimatmuseum in Triesenberg

Klaus Schädler Hagstrasse 12, Triesenberg | 7. März 2020

Unter dem Titel «Wir gschtaaltan üns Dorfzentrum» und dem Untertitel «Midmacha! Midreda! Midgschtaalta!» läuft zur Zeit auf dem Triesenberger Gemeinde-TV-Kanal ein Film, der die Diskussionen um die angeblich notwendige und wichtige Dorfzentrumserweiterung zum Inhalt hat. Hier das wörtliche Zitat der im Film gemachten Aussage von Leander Schädler, dem heutigen Leiter des Walser-Heimatmuseums: «Wir haben ein schönes Walsermuseum und wir können unseren Vorgängern ein Kränzchen winden. Ein Neubau würde aber viele Chancen bringen. Wir hätten ein behindertengerechtes Museum und in Sachen Sicherheit und Brandschutz würde es den heutigen Anforderungen entsprechen. Man hätte einen schönen Multivisionsraum mit den modernen technischen Einrichtungen und vor allem hätte man auch einen schönen Raum, um interessante Sonderausstellungen zu zeigen.»
Dazu nur soviel: Das alles und noch mehr haben wir bereits im bestehenden, grossartigen Walser-Heimatmuseum. Dieses Museums-Juwel zerstören und für einen Festplatz im Dorfzentrum dem Erdboden gleich machen, danach ein neues Walser-Heimatmuseum aufstellen, kostet nicht nur 3 bis 4 Millionen, es wäre sowohl ökologisch als auch ökonomisch ein Schildbürgerstreich sondergleichen.


Klaus Schädler
Hagstrasse 12, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung