Leserbrief

Liechtensteiner Polka

Hansrudi Sele, Pradafant 1, Vaduz | 17. Januar 2019

Es geschah am helllichten Tag in Südafrika, ist allerdings schon einige Jahre her. Ein Liechtensteiner wurde zum Weltmeister gekürt. – Nachträglich nochmals «Bravo!» zu dieser Leistung. Bei der Siegerehrung erklang als Nationalhymne die Liechtensteiner Polka: «Ja, das ist die Liechtensteiner Polka, mein Schatz, …, da bleibt kein Liechtensteiner auf seinem Platz, mein Schatz!». Die Delegation aus Liechtenstein staunte nicht schlecht, war überrascht, glaubte zuerst an einen Scherz. Dem weiteren Publikum hat die lüpfige Melodie möglicherweise gefallen: Mal was anderes! Der Tonmeister der Veranstalter war wohl in Bedrängnis geraten. Er konnte doch für den Liechtensteiner nicht die britische Nationalhymne abspielen, so griff er zur Liechtensteiner Polka! Die Fernsehschauer rund um die Welt werden sich gedacht haben: Ja, die Liechtensteiner, die sind temperamentvoll und haben noch Spass an der Freud. – Wer war es nun, der im fernen Südafrika mit der Liechtensteiner Polka als Weltmeister gefeiert wurde? Auf www.hymne.li können Sie herausfinden, wem diese unvergessliche Ehrung galt.

Hansrudi Sele, Pradafant 1, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung