Volksblatt Werbung
Leserbrief

Vergessene Rollstuhlfahrer

Ruth Schöb, Auring 57, Vaduz | 16. Januar 2019

Sehr erfreut habe ich heute im «Vaterland» gelesen, dass den Senioren im Jubiläumsjahr 2019 ein kostenloses «Seniorataxi» offeriert wird. Dieses Projekt ist doch ein echt sinnvolles Jubiläumsgeschenk. Leider kann kein Senior im Rollstuhl davon profitieren, da dieser tolle Bus über keine Rollstuhlrampe verfügt. Es ist für mich absolut unverständlich, warum die Senioren, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, da einerseits ausgeschlossen werden und andererseits offenbar keine Kooperation von den Initianten mit beispielsweise dem Behindertenverband gesucht wurde. Er verfügt über eine grosse Flotte rollstuhlgerechter Busse. Solche halbherzigen, nicht zu Ende gedachten «Geschenke» machen traurig und wütend zugleich. Vielleicht besteht im Nachhinein die Möglichkeit der Initianten ihre gute Idee dieses Gratistaxis auch Senioren im Rollstuhl zugänglich zu machen, vielleicht in Zusammenarbeit mit dem Behindertenverband? Es ist nämlich explizit diese Gruppe, die infolge altersbedingten Krankheiten im Rollstuhl sitzen und ganz selten aus dem Haus kommen, weil entsprechende private Transportfahrzeuge fehlen. Diese Menschen hätten nun wirklich von dem Geschenk profitieren müssen und genau sie wurden nicht beschenkt, ja einfach vergessen oder ignoriert.

Ruth Schöb, Auring 57, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung