Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Hoffnung auf konstruktive Lösungen

Herbert Frick, bim Flugplatz 3, Schaan | 3. Dezember 2013

Wiederum steht eine gepfefferte Erhöhung der Krankenkassen-Prämien von knapp zwölf Prozent für das Jahr 2014 an. Für viele Einwohnerinnen und Einwohner Liechtensteins sind diese massiven finanziellen Belastungen bald nicht mehr verkraftbar und man fragt sich zu Recht, wie lange es noch dauert, bis die Politik hier endlich korrektiv und wirkungsvoll eingreift. Auch die Wirtschaftskammer ist verständlicherweise nicht mehr bereit, diese jährliche Kostentreiberei zu akzeptieren und will den Arbeitgeberbeitrag von 148.50 Franken für das kommende Jahr längerfristig plafonieren.
Wenn man bedenkt, dass gewisse Leistungserbringer jährliche OKP-Beträge von 593 521 bis 844 366 Franken beziehen, wie unlängst im «Volksblatt» berichtet wurde, und dies noch ohne die Nebeneinkünfte als Belegarzt oder der Behandlung von Privatpatienten eingerechnet, so kann man sich unschwer vorstellen, dass hier seit Jahren eine einseitige Belastung der Versicherten vorgenommen wurde und die Leistungserbringer jeweils grosszügig ausgeklammert wurden. In Anbetracht dieser Sachlage wird nun auch dem letzten Versicherten klar, weshalb die Ärzteschaft vehement versucht hat, die Veröffentlichung ihrer Bezüge zu verhindern und sich durch alle möglichen gerichtlichen Instanzen gekämpft hat, offensichtlich ohne Erfolg!
Die Versicherten sollten demnach möglichst nicht erfahren dürfen, in welcher Grössenordnung gewisse Leistungserbringer von den Kassen entschädigt werden.
Es bleibt zu hoffen, dass in der kommenden Landtagssitzung vom 4. Dezember zum Thema Prämienschock bei der Krankenversicherung anlässlich der aktuellen Fragestunde, welches von der DU-Fraktion eingebracht wurde, sich möglichst viele Parlamentarierer für konstruktive Lösungen im Sinne der Versicherten einbringen werden.

Herbert Frick, bim Flugplatz 3, Schaan

Glaube

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung