Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Lieber etwas mehr für die Natur tun

Guido Meier,Quäderle 16, Vaduz | 28. Juni 2017

Jubiläumsbrücke

Wenn es noch eines weiteren Beweises bedurft hätte, dass unser Land und unsere Gemeinden viel zu viel Geld haben, dann gibt es ihn jetzt: die Hängebrücke.
Diese ist nicht nur zwecklos, da sie keinen für Menschen nötigen Verkehrsweg erschliesst, sie ist auch sinnlos, da für niemanden im Land die Trennung und der «Graben» zwischen Oberland und Unterland im Tobel hoch über Nendeln und gegen Planken hinauf verläuft. Ganz abgesehen davon, dass sich die wenigsten vorstellen können, wo dieser mentale Graben überhaupt liegt, auf den fünf Kilometern zwischen Schaan/Planken und Bendern/Nendeln, der da künstlich aufgezeigt wird und durch ein teures und teuer zu unterhaltendes Bauwerk überwunden werden soll. Zukünftige Generationen werden den Kopf darüber schütteln.
Viel gescheiter wäre es, diese noch verbleibenden, weniger genutzten Natur-Zwischenräume in unserer vor Übernutzung gestressten Landschaft zu schützen, für den Menschen ungenutzt zu lassen und für die Natur etwas zu tun, um damit das Verbindende zu stützen – und einen guten Teil dieses Geldes der LGU zu überweisen, die sich dafür einsetzt.
Ja, und dann war ich am vergangenen Samstag (24. Juni 2017) bei der Eröffnung des renaturierten Werdenberger Binnenkanals. Ein herrliches Werk. Ein Projekt mit Sinn und Zweck, das in ähnlicher Ausführung für unseren Binnenkanal, Unterland und Oberland verbindend, mehr als symbolhaft für die 300-Jahr-Feier in die Zukunft weisen könnte.

Guido Meier,
Quäderle 16, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung