Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Sehr geehrter Herr Kaufmann, lieber Ivo

Daniel Hilti,Gemeindevorsteher Schaan | 25. Oktober 2017

Muslimischer Friedhof

Deine Stellungnahme in den heutigen Landeszeitungen zum Thema muslimischer Friedhof habe ich mit Interesse gelesen. Die Aussagen sind richtig, wobei die muslimisch Glaubenden schon weitgehende Zugeständnisse zu ihrem Bestattungsritual gemacht haben, um die Chancen für eine eigene Bestattungsstätte zu erhöhen. Es ist aber definitiv zu einfach, wenn du resümierst, dass Land und Gemeinden den Kopf nicht in den Sand stecken und weiter nach Lösungen für einen landesweiten Friedhof suchen sollen. Die bis anhin getätigten umfassenden Abklärungen haben ergeben, dass das Grundstück in Schaan, das auf Vaduzer Hoheit liegt und im Besitze der Bürgergenossenschaft Vaduz ist, offenbar das einzige im Land ist, das sich für eine islamische Bestattungsstätte eignet. Ich bitte dich, gehe mit gutem Beispiel voran, nimm auch du den Kopf aus dem Sand und beantrage als Gemeinderatsmitglied und Vorsitzender der Raumplanungskommission im Gemeinderat ein passendes Grundstück, das von der Gemeinde Triesen zur Verfügung gestellt wird. Die anschliessende Umsetzung des islamischen Friedhofes ist vergleichsweise einfach.

Daniel Hilti,
Gemeindevorsteher Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.