Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Weltweite Brücken-Solidarität

Ingrid Allaart-Batliner,Oxnerweg 12, Mauren | 25. Oktober 2017

300-Jahr-Jubiläum

Am Sonntag feierten wir in der Pfarrei Mauren das 30-Jahr-Pries­terjubiläum unseres Seelsorgers Pater Anto. Vorsteher Freddy Kaiser erwähnte in seiner treffenden Festansprache unter anderem, dass wir in den 16 Jahren, seitdem Pater Anto unser Pfarrer ist, Brücken zu Indien und Afrika bauen. Unser Seelsorger gehört dem Vinzentiner Orden an, deren Frauen und Männer sich für Bildung und Gesundheit der Ärmsten engagieren. In Schellenberg besteht seit Jahrzehnten eine geschwisterliche Brücke zu Bischof Erwin Kräutler am Xingu im Amazonasgebiet. Sicher gibt es in allen Gemeinden, oft von Privatpersonen und Dritte Welt Gruppen, solidarischen Brückenbau zu jenen, denen oft das Nötigste fehlt. Spenden, wie die Pfarreiprojekte in Mauren, die Gaben von Gemeinden und Privatpersonen helfen Brücken möglich zu machen und sie zu unterhalten.
Leserbriefe, besonders auch jener von Bruno Ospelt, fordern Landtag und Regierung auf die 20-prozentige Kürzung der Gelder infolge der Sparmassnahmen für den LED aufzuheben. Der Liechtensteinische Entwicklungsdienst leistet seit über 50 Jahren hervorragende Arbeit im Dienste der Benachteiligten. Beim Zeitungslesen heute habe ich mich riesig gefreut, dass in der Meinungsumfrage des Liechtensteiner Vaterlandes die Idee «Brücke vom Wohlstand zur Armut» auf Rang zwei gelandet ist.
Ich bin überzeugt, dass die 1,2 Millionen an den LED als Beitrag zum 300-Jahr-Jubiläum nicht nur uns glücklich machen wird.
Rita Meier-Falk und ihrem Team möchte ich für den immensen Einsatz zur grossartigen Jubiläumsfeier unseres Pfarrers herzlich danken.

Ingrid Allaart-Batliner,
Oxnerweg 12, Mauren

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung