Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Planken – ein Gallierdorf – warum nicht?

Günther Jehle,Dorfstrasse 45, Planken | 25. Juni 2015

Tempo 40

Am 24. Juni stand im «Volksblatt» ein Artikel zur Tempo-40-Regelung in Planken und ein Kommentar «Asterix und der Amtsschimmel». Zunächst betrachten wir den Vergleich mit dem streitbaren Gallierdorf von Asterix und Obelix als Kompliment für Planken, denn die freiheitsliebenden Gallier schneiden immer gut gegen die Römer (das Ministerium?) ab. Doch zu den Fakten: Die Strassensignalisationsverordnung vom 01.10.2012 schreibt generell 50 km/h für Dorf- und Gemeindestras-sen (Landstrassen) vor. Das würde bedeuten, dass die Ausbausituationen in allen Gemeinden dieselbe ist. Tatsache ist jedoch, dass die Plankner Landstrasse, also die Dorfstrasse, im Gegensatz zu den anderen Dörfern klare Unterschiede aufweist. Sie ist keine Durchgangsstras-se zu einem weiteren Ort, abgesehen von der Zufahrt zum Parkplatz nach Gafadura. Eine besondere Rolle spielt die wechselnde Breite der Dorfstrasse und des Trottoirs: am Dorfeingang 4.50 bzw. das Trottoir 65 cm, Haltestelle Egerta 4.50 / 55 cm (!), Menahus 3.50 (!) / 1.20 m, Gemeindehaus 3.50 / 1.20 m, Werkhof 3.50 m / 1.40 m. Besonders kritisch ist das nur 55 cm breite Trottoir in Vorderplanken ohne Aus-weichmöglichkeit. Hier haben wir mehrfach Mütter mit Kinderwagen beobachtet, die sich ängstlich gegen die Mauer drücken, wenn ein Lastwagen mit 40 km/h vorbeifährt. Die empfohlene Gesamtbreite für ein Trottoir einer Landstrasse sollte mindestens 1 m betragen.
Eine Untersuchung der Ruhruniversität belegt, dass für 50 km/h innerorts eine Fahrbahnmindestbreite von 5.50 m erforderlich ist.
Nach der Klassifizierung des schweizerischen Bundesamts für Landestopografie ist die Plankner Dorfstrasse eine Strasse 2. Klasse, da weniger breit als 6 m, also keine Hauptstrasse, sondern nach dem Stand des Ausbaus entspricht sie einer Quartierstrasse.
Eine Auswertung von über 3000 Radarmessungen an verschiedenen Stellen der Dorfstrasse ergab eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 34 km/h. Dieses Fahrverhalten der Plankner Autofahrer belegt ebenfalls, dass die Dorfstrasse in Planken nicht für eine Geschwindigkeit von 50 km/h, sondern für maximal 40 km/h geeignet ist.
Eine Verordnung sollte sich nach den örtlichen Gegebenheiten richten. Nur dann ist sie menschengerecht. Dazu ist die genaue Kenntnis der Lage vor Ort erforderlich, wie sie Vorsteher Rainer Beck und der Plankner Gemeinderat haben, aber offensichtlich nicht das zuständige Amt und der Kommentator des «Volksblattes».

Friedrich von Bültzingslöwen,
Dorfstrasse 33, Planken

Günther Jehle,
Dorfstrasse 45, Planken

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.