Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Chrisam heiter

Robert Allgäuer, Schalunstrasse 17, Vaduz | 28. April 2015

Erzbistum Vaduz

Vor der Gründung der Pfarrei Triesenberg (1768) war die Gemeinde zwei Kirchspielen zugeteilt: Der Teil vor dem Rotenboden-Tobel gehörte zur Pfarre Triesen, der Teil nördlich zur Pfarre Schaan. Zu Schaan gehörte also auch Profatscheng. Dem Profatschenger-Bauer gebar sein Weib Zwillinge und zwar zwei Buben. Der Profatschenger-Bauer musste seine Buben nach Schaan zur Taufe bringen. Er packte sie in eine Blache und ging nach Schaan. Dort hängte er die Blache mit den beiden Buben an die Klinke der Kirchentüre und ging zum Pfarrhaus. Dem Pfarrer meldete er sich: «I ha daa zwee Buaba. Dr eina will i für d Lüüt, där tuascht mar guat ubarchrisma; discha ha n i nu für ds Vee, ana muaschd mar nu an bitz ubarbrudla!»

Robert Allgäuer, Schalunstrasse 17, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung