Leserbrief

Behörden handeln nicht (Teil 2)

Johann-Georg-Helbert-Str., Eschen | 30. März 2015

Gastelungasse in Eschen

Wir warten immer noch auf eine Antwort der dafür zuständigen Stelle (Behörde), wann das Strassenstück nun endlich für den Schwerverkehr gesperrt wird? Ist es möglich, dass in einem so kleinen Land wie Liechtenstein, wenn es um ein Sicherheitsproblem geht, die Zuständigkeiten nicht geklärt werden können? Anscheinend wird es in Kauf genommen, dass die unter Denkmalschutz stehende 300-Jahre alte Mauer weiterhin zerstört wird und dadurch auch Menschen gefährdet sind. Ich frage mich, was unser Denkmalschutzgesetz überhaupt für einen Sinn hat, wenn auf grobfahrlässige Weise dagegen verstossen werden kann, sogar von den Behörden des Landes.

Hansjörg Thöny

Johann-Georg-Helbert-Str., Eschen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung