Leserbrief

Vorsteherkandidat Balzers – Ist Büchel gleich Büchel?

Marcel Gstöhl,Elgagass 11, Balzers | 28. Februar 2015

Gemeindewahlen 2015

Am 15. März 2015 entscheiden die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Gemeinde Balzers, wer als neuer Vorsteher zusammen mit dem neuen Gemeinderat die Geschicke der Gemeinde für die nächsten vier Jahre übernehmen soll.

Die Vorsteherkandidaten Hansjörg Büchel (FBP) und Patrick Büchel (VU) haben sich in TV- und Radioduellen sowie in unterschiedlichen Printmedien den Wählerinnen und Wählern vorgestellt.
Patrick Büchel weist immer wieder auf seine Stärke als Familienvater hin und somit die Probleme der heutigen Familien und der Bildungspolitik bestens kenne. Hansjörg Büchel kann aufgrund seiner 9,5-jährigen Tätigkeit als Realschullehrer ebenso viel Wissen betreffend Familien- und Bildungspolitik vorweisen. Aufgrund seines abgeschlossenen Betriebswirtschaftsstudiums an der HSG St. Gallen und seiner beruflichen Erfahrungen bringt er ideale Voraussetzungen mit, um die Gemeindeverwaltung Balzers mit über 70 Angestellten kompetent zu leiten.
Immer wieder erwähnt Patrick Büchel seine «Macher-Qualitäten», welche er sich in seiner 12-jährigen Gemeinderatstätigkeit angeeignet habe. Wieso erwähnt er aber kein einziges Projekt, welches er in den Ressorts Kultur, Sicherheit und Jugend je in den Gemeinderat eingebracht hat?
Wenn Patrick Büchel sich intensiv mit den Gemeinderatsdossiers befasst hätte, dann müsste er eigentlich wissen, dass das Verhandlungsergebnis betreffend der Trennung von Kirche und Staat an der Gemeinderatssitzung vom 17. Dezember 2014 vom Gemeinderat verabschiedet worden ist. Dies bestätigt auch Gemeindevorsteher Arthur Brunhart am 10. Januar 2015 in einer der Landeszeitungen, dass der Ball nun bei den kirchlichen Behörden in Rom zur Stellungnahme liegt. Dagegen spricht der VU-Vorsteherkandidat Patrick Büchel im 1FL-TV-Interview vom 6. Februar 2015 nach wie vor von laufenden Verhandlungen.
Und zum Schluss möchte ich noch auf eine weitere interessante Aussage von Patrick Büchel im «Vaterland» vom 20. Oktober 2014 (Seite 5) hinweisen. Zitat: «Es liegt mir fern, mich mit meinem Gegenkandidaten zu messen.» Er muss sich aber an den Qualitäten von Hansjörg Büchel messen lassen und zwar durch die Wählerinnen und Wähler. Ich hoffe, dass sie für Balzers die richtige Wahl treffen werden.

Marcel Gstöhl,
Elgagass 11, Balzers

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung