Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Verabschiedung zwischen Tür und Angel

Peter Gerster,Bartlegroschstrasse 39, Vaduz | 27. Februar 2015

VU-Ortsgruppe Vaduz

Im letzten Magazin der VU-Ortsgruppe Vaduz war zu lesen, dass der Obmann die scheidenden VU-Gemeinderäte bereits verabschiedet hat. Im Vorfeld einer Gemeinderatssitzung, quasi zwischen Tür und Angel, werden verdiente VU-Gemeinderäte verabschiedet, die sich nicht mehr zur Wahl stellen. Aber ist ein solch formloser Abschied auf der Rathaustreppe für verdiente Gemeinderäte wirklich würdig? Und was macht die VU mit ihren anderen Kandidaten – mit jenen vor allem, die sich abermals zur Wahl stellen, aber möglicherweise nicht gewählt werden? Sind denn Frank Konrad und Philip Schädler bereits gesetzt und werden für ihr bisheriges Engagement gegen alles, was in Vaduz noch umgesetzt werden soll, gar belohnt? Ist dies Überheblichkeit oder bereits vergessen, dass es auch Abwahlen hierfür geben kann? Drückt man denen dann auf dem Heimweg auch eine Flasche Wein in die Hand, und das wars? Die Wählerinnen und Wähler werden selbst erkennen, wofür es in Vaduz Zeit ist: für eine kompetente und menschliche FBP-Politik oder für diese Art im Umgang mit (angeblich verdienten) Menschen.

Peter Gerster,
Bartlegroschstrasse 39, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung