Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Eine pragmatische Lösung

Vorstand des Verkehrs-Clubs Liechtenstein (kurz: VCL) | 27. Februar 2015

S-Bahn Liechtenstein

Der Ausbau der Bahnstrecke Feldkirch-Buchs zur S-Bahn Liechtenstein ist eine ausgesprochen pragmatische und kostengünstige Lösung, Teil einer klugen Verkehrsbewältigung. Mehr Arbeitspendler zu den Hauptverkehrszeiten per öffentlichen Verkehr bedeutet eine Entlastung unserer Strassen. Das kommt allen zugute.
Bei Realisierung der S-Bahn Liechtenstein entfällt die Strasse-Bahn-Kreuzung in Nendeln; die Strasse nach Eschen umfährt die Engelkreuzung nördlich als kurze Umfahrungsstrasse mit Bahnunterführung. In Schaan sind aus Sicht der Verkehrsabwicklung auf der Strasse nur zwei niveaugleiche Bahn-Stras-se-Kreuzungen relevant: Bahnhofstrasse/Zollstrasse und Im Bretscha. Der Industriezubringer und andere niveaugleiche Kreuzungen sind wegen des kleinen Verkehrsaufkommens nicht relevant. Nach Realisierung der S-Bahn Liechtenstein verkehren in Schaan maximal sechs Züge (beide Richtungen) pro Stunde in der Hauptverkehrszeit: vier Mal S-Bahnen und zwei Mal Schnellzüge. Mit den heutigen Schranken-Schliesszeiten ergibt dies total eine Schranken-Schliesszeit von gut acht Minuten pro Stunde. Auch bei den beiden relevanten Bahnübergängen in Schaan kann der Strassenverkehr also während knapp 52 Minuten ungehindert rollen. Dies nach der Realisierung des Ausbaus der Bahnstrecke Feldkirch-Buchs zur S-Bahn Liechtenstein mit Doppelspurausbau zwischen Tisis und Nendeln und als Folge des reduzierten Arbeitspendler-Strassenverkehrs.

Vorstand des Verkehrs-Clubs Liechtenstein (kurz: VCL)

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung