Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Liechtenstein kann stolz sein

Prof. Dr. Ernst Peter Fischer,Universität Heidelberg,Wilckensstrasse 16/1, Heidelberg | 26. Februar 2015

Islam-Debatte

Ich danke dem Zürcher Offizin-Verlag dafür, dass er das Buch von Manfred Schlapp mit dem Titel «Islam heisst nicht Salam» verlegt und so dem Liechtensteiner Gelegenheit gegeben hat, seine Ansichten zum Islam vorzulegen. Das Buch von Manfred Schlapp ist ein Lesebuch im schönen Sinne des Wortes. Man kann in ihm immer wieder lesen und nach den zwar kurzen, aber stets pointierten Beiträgen seine Gedanken schweifen lassen. Dabei wird man merken, wie viel es noch über den Islam und seine Geschichte zu lernen gibt. Man beginnt, über eine Kultur zu staunen, die vor mehr als 1000 Jahren das westliche Erbe gerettet und fortgeführt hat. Leider wird das heutige öffentliche Bild des Islam von gewalttätigen Exzessen geprägt, von der allerdings keine Religion im Laufe ihrer Geschichte frei gewesen ist, wie gerne übersehen wird. Warum viele Menschen heute Angst vor islamischen Fundamentalisten haben, ist eine vielschichtige Frage, deren Antwort mit der Kenntnis der Kultur beginnen kann, die vom Koran geprägt ist. Ich kenne kein besseres Buch als das von Manfred Schlapp, um sich dieser Kultur ernsthaft und mit Witz zugleich zu nähern. Liechtenstein kann stolz auf diesen Autor sein, und wir alle sollten ihm dankbar für seine mutigen und lehrreichen Texte sein.

Prof. Dr. Ernst Peter Fischer,
Universität Heidelberg,
Wilckensstrasse 16/1, Heidelberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.