Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Cholesterin gesenkt?

Agnes Dentsch,Poliweg 12, Ruggell | 28. April 2016

Gesundheit

In den letzten 50 Jahren wurde der Cholesterinspiegel von der «Anti-Cholesterin-Mafia» von 300 bis auf 200 mg/dl gesenkt und somit unnötigerweise viel zu viele Menschen für therapiebedürftig erklärt.
Cholesterin ist ein wertvoller, vielleicht der wertvollste Baustein des Körpers. Es ist am gesamten Stoffwechselgeschehen beteiligt. Es ist die Grundsubstanz für 1) das Hormon Cortisol (wichtigstes Stresshormon); 2) das männliche und weibliche Sexualhormon; 3) den Eiweissaufbau der Muskulatur und den Kalkeinbau im Skelettsystem (Verhütung von Osteoporose); 4) die Vitamin-D-Aufnahme; 5) die Mitochondrien und Membranen der Billionen menschlichen Zellen – und ausserdem reguliert es den Schlaf.
Namhafte Wissenschaftler an den Universitäten Berlin, Dublin, Düsseldorf, Frankfurt, Freiburg, München, Paris, San Francisco und Neuseeland kamen übereinstimmend zum folgenden Aussagewert bezüglich des Nutzens der Cholesterinsenker: «Cholesterin hat keinen Einfluss auf die Entwicklung einer Arteriosklerose oder eines Herzinfarkts. Hohe Cholesterinwerte sind verbunden mit hoher Lebenserwartung und geringer Krebshäufigkeit. Eine Senkung des Cholesterinspiegels ist verbunden mit zahlreichen Todesfällen und vermehrtem Auftreten von Krebsentwicklung.»
Mit dem Alter steigt der Cholesterinspiegel. Diese Erhöhung dient als «Reparaturwerkstatt» für den Stoffwechsel. Mit Statinen (Cholesterinsenkern) wird diese «Reparatur» unterbrochen und führt zu vermehrten Krankheiten.
Es werden aber gerade bei älteren Menschen zu viel Cholesterinsenker verschrieben, weil die Ärzte sich mit diesem Thema nicht beschäftigen wollen oder können. Schliesslich bringen Folgeerkrankungen viel Geld. Schade, Patienten müssten aufmerksamer werden und Nutzen von Statinen infrage stellen.
Quellen: Prof. Kaltenbach, «Ist erhöhtes Cholesterin die Ursache der Arteriosklerose?», http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/cholesterinsenker-kehrtwende-in-der-fettecke-1.1829749-2

Agnes Dentsch,
Poliweg 12, Ruggell

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung